HOME   BANNER-GENERATOR   WERBEN   LINK US   NAPPING   FAQ   IMPRESSUM 

Werbebanner Platzierung

Eine gute Positionierung bringt bessere Werbe-Erfolge

Positionierung von Werbebannern auf Internetseiten

Eine Internetseite funktioniert manchmal auch nicht anders als eine Seite einer Tageszeitung und der Seite einer Zeitschrift. Der Besucher sucht von links oben nach rechts unten nach den für ihn relevanten Informationen. Daraus folgt dann die erste Regel für die Positionierung von Werbebannern auf Internetseiten: Links oben wird zuerst gesucht.

Es gibt aber noch ein zweites Argument für links oben: Der Website-Betreiber weiß nicht welche Bildschirmeinstellung der User hat. Verwendet er 800*600 Bildpunkten, dann sieht er vom rechten und unteren Teil einer Website die auf 1024*768 Bildpunkten oder größer optimiert ist, so gut wie nichts. Links oben muss aber der Browser immer anzeigen. Zeitungsleute und Anzeigen-Macher wissen es schon lange. Bei Zeitungen wird nicht gerne beachtet, was unter dem Knick steht. Dazu müsste die Zeitung ja gedreht werden. Übertragen aufs Internet: User scrollen nicht gerne, insbesondere scrollen sie nicht gerne horizontal.

Daraus folgt dann die zweite Regel für die Positionierung von Werbebannern auf Internetseiten: Möglichst weit oben. Man kann dies aber modifizieren, wenn man auf der Website oben Ankerlinks auf untere Inhalte setzt, die so attraktiv sind, dass der User sie anklickt. ?Hier Paris Hilton oben ohne?, da kann kein (männlicher) User widerstehen. Der User klickt also auf den Ankerlink und sucht nun unten auf der Webseite nach hervorgehobenen Merkmalen. Wenn nun hier ein Werbebanner platziert ist, dann kann der kaum übersehen werden.

Zum guten Schluss noch eine dritte (oder vierte) Regel: Weniger ist mehr! Nichts hassen User mehr, als wenn sie vor lauter Werbebannern auf einer Webseite keine Infos mehr finden. Noch schlimmer: Beim Bewegen mit der Maus poppen mehr und mehr Fenster auf. Hier geht der User flüchten. Also auf ein ausgewogenen Verhältnis von Werbung und Information achten. In der Printwelt sollte die Werbung auch nicht über 60 % des Inhalts ausmachen.

Wie man es dezent machen und dabei eine Vielzahl von Usern anziehen kann, dass kann man bei der größten aller Suchmaschinen nachvollziehen. Die teure Werbung steht relativ weit links oben, knapp über der Ergebnisliste. Die preiswerte Werbung steht dezent rechts, durchs Floaten wird verhindert, dass der User scrollen muss.

© open-eye